Softwareentwicklung und Migration

Erfahrene Programmierende im Autismus-Spektrum für Softwareentwicklung und Optimierung
von kleinen bis sehr großen Systemlandschaften

Softwareentwicklung und Migration

Deutschlandweit sind mehr als 155.000 Stellen in der Softwareentwicklung frei – eine Zahl, angesichts derer es absurd erscheint, dass viele unserer Kolleg*innen trotz hoher Qualifikation und besonderen Stärken vor ihrem Start bei auticon arbeitslos oder unterbeschäftigt waren.

Unser Team aus Programmierenden beherrscht alle gängigen und auch neue und innovative Programmiersprachen, Entwicklungstools, Frameworks, Libraries, Datenbanksprachen und Methoden. Darüber hinaus bietet auticon Services für Redesign, Software-Modernisierung und die Systemmigrationen auf neue Plattformen. Zu den fachlichen Skills der auticon IT-Spezialist*innen kommen ihre autistischen Stärken, die unsere Services konkurrenzlos gut machen.

Struktur und Ordnungsliebe

Viele Autist*innen haben eine Vorliebe für Programmiersprachen, da diese auf Logik und Struktur basieren. Sie erkennen Muster im Code und forcieren Clean-Coding dank ihres Qualitätsanspruchs und ihrer Ordnungsliebe.

Klarheit und Pragmatismus

In der Verwendung von Frameworks, Bibliotheken und Tools verfahren sie rein pragmatisch und unbeeinflusst. Ihre klare Kommunikation tut jedem Team gut und hilft, KPI, Sprungziele und aktuelle Aufgaben eindeutig zu formulieren.

Fluide Intelligenz

Viele Autist*innen haben eine fluide Intelligenz: Für sie ist jedes Problem einzigartig, sie lassen sich nicht von Erfahrungen beeinflussen. So finden sie Lösungen für Probleme, an denen sich oft schon andere “die Zähne ausgebissen“ haben.

Weltweit schätzen innovative Konzerne die Kompetenz unserer autistischen IT-Spezialist*innen

„Die Qualität der Arbeit der auticon-Berater*innen ist überdurchschnittlich hoch. Für reBuy bieten sie einen konkreten Mehrwert, der sehr geschätzt wird. Die frühzeitige Vorbereitung durch die auticon Job Coaches hat die tägliche Arbeit mit den auticon-Mitarbeitern auf allen Ebenen erleichtert. Durch den äußerst offenen Umgang mit dem Thema sind alle bei reBuy sehr entspannt. Wir sind begeistert über die Zusammenarbeit, deshalb planen wir nun selbst die Schaffung von zwei neuen Stellen für Autist*innen.”

– Oliver Mackovic, CIO und Manager, reBuy.de

 

Anwendungsbereiche

  • Softwareentwicklung und –optimierung von kleinen bis zu sehr großen Systemlandschaften
  • Softwaremodernisierung
  • Plattformmigration, z.B. in die Cloud (Azure, AWS, …)
  • Verbesserung der Wartbarkeit und Pflege durch Architektur- und Codereviews und Testautomatisierung
  • Etablierung von Standards (Definition of Ready, Definition of Done)
  • Verbesserung der Kommunikation in agilen Teams

Full-stack engineer

Primary duties: A software engineer who is fluent in front-end and back-end skills and responsibilities is referred to as a full-stack engineer. These individuals possess all the skills necessary to create a fully functional web app, from the front-facing user experience to the complex systems behind it.

Skills: UX and UI frameworks, CSS, JavaScript, HTML, Java, C, C++, Ruby, Perl, Python, Scala, Go, Kubernetes, Docker, Apache Mesos, Jenkins, HashiCorp stack (Terraform, Vault, Consul, Nomad)

DevOps engineer

Primary duties: DevOps (development and operations) engineers apply processes and methodologies to streamline product development, improvement and maintenance as well as facilitate communication between development and operations teams.

Their work requires familiarity with the processes used by back-end developers to build, deploy and integrate across technologies, like cloud computing services. These engineers are familiar with cloud storage applications such as OneDrive, GitHub and Amazon Web Services (AWS).

Skills: Kubernetes, Docker, Apache Mesos, Jenkins, HashiCorp stack (Terraform, Vault, Consul, Nomad)

Back-end engineer

Primary duties: A back-end engineer, or back-end developer, works within complex systems to create smooth functions behind the user interface, focusing on the core logic, design, implementation, scalability and performance of a system. They mainly create and manage databases, integrating data systems, logging systems and caching systems using Application Programming Interfaces (APIs).

Skills: Java, C, C++, Ruby, Perl, Python, Scala, Go

Das Modell von auticon

Autistische Stärken

Autist*innen haben oft herausragende kognitive Fähigkeiten in Bereichen wie Logik, Analyse, Detailgenauigkeit, Fehler- und Mustererkennung. Sie setzen Aufgaben schnell, präzise, konzentriert und in hoher Qualität um. In den IT-Projekten unserer Kunden schafft das einen hohen Mehrwert.

Individueller Einsatz

Unsere Workforce hat eine sehr breite fachliche Kompetenz und bildet sich konstant weiter, um auch neueste Technologien abzudecken. Wir setzen die neurodivergenten IT-Expert*innen gezielt in Projekten ein. Sie sind auf die jeweiligen Anforderungen und Aufgaben spezialisiert und arbeiten sich dank ihrer speziellen autistischen Art der Reiz- und Informationsverarbeitung oft viel schneller ein als neurotypische, nicht autistische Mitarbeitende.

Erfolgreiches Modell

Job Coaches sorgen dafür, dass die Autist*innen ihr volles Potenzial entfalten können und unsere Kunden dadurch höchste Qualität erhalten. Sie fungieren als Bindeglied, das Wissen über Autismus und Neurodiversität vermittelt, die richtige Arbeitsumgebung schafft, Bedürfnisse und Erwartungen in Einklang bringt und so den Erfolg des Projekts sicherstellt.

Der Vorteil unserer autistischen Workforce

Viele Autist*innen haben Schwierigkeiten, einen regulären Arbeitsplatz zu finden oder zu behalten; dabei verfügen sie oft über außergewöhnliche kognitive Fähigkeiten in Bereichen wie Logik, Mustererkennung, Detailgenauigkeit, ausdauernder Konzentration und die Fähigkeit, intuitiv Fehler zu erkennen. Die Ausprägungen dieser Stärken sind individuell und verschaffen den Autist*innen im Berufsleben theoretisch Vorteile, da sie manches besser können als Nicht-Autisten.
 
  • Analytisches und strukturiertes Denken
  • Innovative und kreative Intelligenz
  • Hohe Qualitätsanforderungen und Produktivität
  • Ehrlichkeit und klare, direkte Kommunikation

Unterstützung durch Job Coaches

Die autistischen Mitarbeitenden bei auticon werden von unseren Job Coaches unterstützt. Sie sorgen für ein Arbeitsumfeld, in dem die IT-Spezialist*innen ihr volles Potenzial ausschöpfen können. Die Job Coaches sind fachlich auf Autismus spezialisiert und haben in ihrer Arbeit die Inklusion und das Wohlbefinden der autistischen Mitarbeitenden zum Ziel. Sie passen Arbeitsplätze und Prozesse an, unterstützen die Teams unserer Kunden bei der Inklusion, informieren sie zum Thema Autismus am Arbeitsplatz und vermitteln bei Bedarf kommunikativ zwischen neurotypischen und neurodivergenten Teammitgliedern.

Job Coaches fungieren als Bindeglied zwischen den Projektteams der Auftraggeber und unseren Mitarbeitenden. Sie sorgen dafür, dass die Autist*innen ihr volles Potenzial entfalten können und Kunden höchste Qualität erhalten.

Wie wir arbeiten

DA Direkt Case Study

Die DA Direkt ist in vielen Bereichen Testsieger – auch aufgrund des guten Customer Relationship Managements. Ein auticon Consultant hat in einem Big Data Projekt die Bereinigung und Optimierung des […]

ERGO Case Study

Fehlerfreie Beitrags- und Leistungsberechnungen sind ausschlaggebend für Kundenzufriedenheit und positive Bewertungen von Versicherern. Ein autistischer Spezialist von auticon gewährleistete die Korrektheit der Daten der ERGO.

ATRUVIA Case Study

Ein autistischer IT-Experte von auticon hat den genossenschaftlichen IT-Dienstleister Atruvia bei einem der größten IT-Projekte der Kreditwirtschaft durch Testing und Qualitätssicherung unterstützt: Der Einführung von agree21.

Autismus ist kein Systemfehler,
sondern ein anderes Betriebssystem.

Wie wir Unternehmen neurodivers machen
Skip to content