News

Nachrichten, Auszeichnungen, Veröffentlichungen und Ankündigungen

Aus den Nachrichten

Veröffentlichungen

Neuigkeiten

Unsere Geschichte

auticon wurde 2011 in Berlin von einem Vater gegründet, der sich bessere Karrierechancen für Autist*innen wie seinen Sohn wünschte. Fachkräfte im Autismus-Spektrum arbeiteten bei auticon nun in Bereichen wie Quality Assurance, Website Debugging und Fehlerbehebung in Applikationen. Als Geschäftsführer einer kleinen Investmentfirma wurde Kurt Schöffer vom Ananda Social Venture Fund angesprochen, der ihn einlud, Partner bei der Gründung von Deutschlands erstem Social Impact Fund zu werden. Die erste Investition des Fonds war in auticon, wo Kurt Schöffer als Berater im Namen des Fonds tätig war. Kurt sah die Möglichkeit, mit seinem Geschäftssinn das das soziale Problem der steigenden Arbeitslosigkeit unter autistischen Erwachsenen zu lösen, die oft über hohe Qualifikation in den für technische Berufe wichtigen MINT-Fächern verfügen. Nach drei Monaten als Berater übernahm Kurt die Rolle des Konzernchefs von auticon. Er baute sechs deutsche Niederlassungen auf und expandierte nach Paris und London. Das Unternehmen gewann wichtige Kunden wie BMW und Allianz und entwickelte neue Service-Bereiche.

Im Jahr 2016 gewann auticon durch die Investition von Sir Richard Branson internationale Aufmerksamkeit und expandierte nach Italien und in die Schweiz. 2018 übernahm auticon zwei nordamerikanische Unternehmen, die sich ebenfalls auf die Beschäftigung autistischer Fachkräfte konzentrierten: MindSpark in Los Angeles und Meticulon in Calgary. Es konnten Kunden wie Salesforce und Deloitte gewonnen werden, und auticon überschritt die Zahl von 200+ autistischen Mitarbeitern weltweit. Im Jahr 2019 eröffnete auticon eine Niederlassung in Australien und ging eine Partnerschaft einem der größten Arbeitgeber dort. 

Im 2023 traffen auticon und Unicus in die Vereinbarung, die beiden social Enterprises zu vereinen. Dieser historische Zusammenschluss schuf ein globales Beispiel und Modell für ein autistisches Mehrheits-Sozialunternehmen und ein ESG-Unternehmen, das die Ungleichheiten in der Beschäftigung für neurodivergente Erwachsene adressiert und Lösungen schafft. Die beiden fusionierten Unternehmen sind nun zum größten autistischen Mehrheitsunternehmen der Welt geworden, mit 81% seiner 600 Mitarbeiter auf dem Autismus-Spektrum in 15 Ländern.

Pressekontakt

Vielen Dank für Ihr Interesse an einer Medienmitteilung über auticon. Ich freue mich auf ein Gespräch mit Ihnen!

Email: info (at) auticon.ch
Standort: Zürich

Veröffentlichungen

auticon’s Global Impact Reports

2023 Global Impact Report (PDF – English)

2022 Global Impact Report (PDF)

2021 Global Impact Report (veröffentlicht 2022) (PDF)

2021 Global Impact Report (Sprache: italienisch,  englisch, deutsch)

2021 Global Impact Report (Sprache: französich, englisch, deutsch)

2020 Global Impact Report (Sprache: französisch, englisch, deutsch)

auticon + Deloitte Report, “Embracing Neurodiversity at Work” 2022

Ein neuer Bericht von Deloitte Canada und auticon Canada stellt Beschäftigungshindernisse und mangelnde Unterstützung am Arbeitsplatz für Kanadas autistische Gemeinschaft fest. Der gemeinsame Bericht befragte 454 Erwachsene im ganzen Land.

2022 auticon + Deloitte Report, “Embracing Neurodiversity at Work” (English)

Ein Beitrag auf LinkedIn

Aus den Nachrichten

Podcast: Autismus und IT – Einblick in eine unbekannte Welt


Inside IT

Trying out many different options to really get to the best solution


My HR Future

«Ich nehme die Welt detaillierter wahr»


ZDF Mittagsmagazin

Wie Autisten bei IT-Lösungen helfen


Deutschlandfunk

Wie eine IT-Firma die Talente von Autisten nutzt


noz.de

Telepolis: Autisten am Arbeitsplatz


heise.de

Neuigkeiten

decorative image

Aufbau einer Datenpipeline in Palantir zur automatischen Konsolidierung von Daten

Ausgangslage  Der Kunde hat einen manuellen Prozess zum Auswerten von Verkaufsdaten aus verschiedenen Regionen. Die Daten sind in Excel-Tabellen gesammelt und der Prozess der Auswertung ist durch die zunehmende Datenmenge langwieriger und Fehleranfällig geworden. Die Daten müssen manuell formatiert und auf Fehler kontrolliert werden.  Der Kunde benutzt Palantir Foundry, eine Softwareplattform von Palantir Technologies, die es ermöglicht Daten aus verschiedenen Quellen in ein zentrales System zu laden. Der Kunde wünschte, dass die Lösung mit Palantir Foundry umgesetzt wird.  Siehe Dokumentation...
Weiterlesen

Interaktive Erkundung komplexer Datenbankstrukturen mit Python 

Problemstellung  Ein Kunde verwaltet eine grosse Datenbank, die sowohl seine angebotenen Produkte als auch die Personen und Organisationen enthält, die diese Produkte kaufen. Über viele Jahre hinweg haben sich zahlreiche doppelte Einträge (Doubletten) von Personen und Organisationen angesammelt. So kann beispielsweise eine Person als Eigentümer:in eines Produkts eingetragen sein, während eine Doublette derselben Person als Rechnungsempfänger:in für dieses Produkt aufgeführt ist.   Der Kunde wollte auf ein neues System migrieren, das keine Doubletten zulässt. Meine Aufgabe war es, das Ausmass dieser...
Weiterlesen

Partnerschaft für eine nachhaltige und inklusive Zukunft: Die ESG-Zusammenarbeit von Auticon und SparkIT Consulting

Wir freuen uns über unsere neue Partnerschaft mit SparkIT Consulting. Diese Zusammenarbeit vereint uns nicht nur durch Vertrauen und gemeinsame Werte, sondern stärkt auch unser Engagement für ESG-Prinzipien. Während SparkIT Consulting für digitale Nachhaltigkeit (E) steht, konzentriert sich auticon auf soziale Verantwortung (S). Gemeinsam setzen wir uns dafür ein, echte Veränderungen zu bewirken und nachhaltige, inklusive Massnahmen zu ergreifen. Wir sind entschlossen, eine Technologiebranche zu schaffen, die vielfältig und umweltfreundlich ist! Seien Sie bei unserem ersten ESG-Event am 29. Mai...
Weiterlesen

auticon Swiss AG kündigt Partnerschaft mit Splunk an

Wir freuen uns, bekannt zu geben, dass Auticon Swiss AG eine Partnerschaft mit Splunk eingegangen ist. Diese Zusammenarbeit basiert auf gemeinsamen Werten und einem tiefen Verständnis für die Bedeutung von Vielfalt und Inklusion in der Technologiebranche. Splunk, ein führendes Unternehmen im Bereich der Datenanalyse und -überwachung, teilt unsere Vision einer inklusiven Arbeitswelt. Ihr Motto „Every brain is different. Every brain belongs.“ spiegelt unsere Überzeugung wider, dass die einzigartigen Fähigkeiten und Perspektiven jedes Einzelnen einen wertvollen Beitrag zu Innovation und Erfolg...
Weiterlesen

auticon ernennt Iris Gallmann zur CEO in der Schweiz

Management Board verkündet den Ruhestand von CEO Stephan Gutzwiller und Nachfolgeplan auf dem Schweizer Markt ZÜRICH, SCHWEIZ — (29. September 2023) auticon, ein Sozialunternehmen, das ausschließlich autistische Erwachsene als Technologieberater beschäftigt, gab heute bekannt, dass CEO Stephan Gutzwiller seine Position Ende Oktober 2023 aufgeben wird. Der Verwaltungsrat von auticon in der Schweiz hat Iris Gallmann als Nachfolgerin von Stephan Gutzwiller als Chief Executive Officer ab dem 11. September 2023 ernannt. Stephan trat 2019, als das Unternehmen noch in den Kinderschuhen...
Weiterlesen
auticon and Unicus logos

Auticon und Unicus werden zu einem Unternehmen vereint

Eines der weltweit grössten Social Enterprises und globaler IT-Dienstleister mit qualifizierten autistischen IT-Fachkräften entsteht Erfolgreiches Geschäftsmodell ist Blueprint für Profitabilität bei ESG-konformem, nachhaltig sozialem Handeln München/Zürich, 15. Juni 2023 — Die Auticon GmbH, Mutterkonzert der in Zürich sitzenden auticon Swiss AG und das skandinavische Unternehmen Unicus werden zu einem Unternehmen vereint. Dadurch entsteht eines der weltweit grössten Social Enterprises und eine globale Ressource für qualifizierte Fachkräfte im IT-Bereich. Auticon und Unicus sind IT-Dienstleister, die in Projekten bei internationalen Konzernen und grossen...
Weiterlesen

Skip to content