Neurodiversity Training

Unser Trainingsteam unterstützt Sie bei der Transformation in ein neurodiverses Team

Trainings, von denen neurodiverse Teams profitieren

Unser Trainingsteam unterstützt Sie bei der Transformation in ein neurodiverses Team. Wir haben mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung in der Arbeit mit neurodivergenten erwachsenen Fachkräften, vor allem Autist:innen. Unser gesamtes Wissen haben wir in ein modulares, anpassbares 10-teiliges Trainingsprogramm gesteckt. Damit machen wir Ihre HR-, Recruiting- oder D&I-Abteilung und Ihr Führungsteam fit für alle Aspekte einer “neuro-inklusiven” Arbeitswelt.

Der richtige Zeitpunkt

Weltweit sehen sich 87% der Unternehmen bereits mit einem Fachkräftemangel konfrontiert oder erwarten, dass sie innerhalb der nächsten Jahre damit konfrontiert werden (McKinsey, 2020). Ein hoher Bedarf besteht in den Bereichen Datenanalyse, IT und Mathematik. auticon kann helfen.

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für ein Umdenken. Nutzen Sie das Potenzial neurodivergenter Spezialisten, die mit der richtigen Unterstützung eine fachliche, kommunikative und soziale Bereicherung sind und neue Denkweisen, Lösungsansätze und Perspektiven in Ihre Teams bringen.

Wie kann Ihr Unternehmen davon profitieren?

Wer neurodivergenten Fachkräften Karrieremöglichkeiten und auf ihre Anforderungen zugeschnittene Arbeitsumgebungen bietet, bekommt hochqualifizierte, wertvolle Mitarbeitende. Unsere praxisnahen Trainings machen Sie fit dafür.

  • Seien Sie ein attraktiver Arbeitgeber für neurodivergente Talente
  • Erfahren Sie, wie Sie maßgeschneiderte und flexible Lösungen anbieten können
  • Unterstützen Sie Mitarbeitende die bereit sind, offen mit ihrer Neurodivergenz umzugehen.
  • Neurodiverse Teams bringen neue Ideen und frische Perspektiven

Im "War for Talents" werden bis zu 20 % der Arbeitssuchenden als neurodivergent eingestuft, doch die meisten Unternehmen trauen sich nicht zu, auf ihre Anforderungen einzugehen.

  • Autismus, ADHS und andere neurodivergente Konditionen können beeinflussen, wie Menschen in Vorstellungsgesprächen, in der sozialen Interaktion mit Kolleg:innen oder in der Umsetzung von Projekten agieren und reagieren. Wer sich mit Neurodivergenz nicht auskennt oder nicht über die Neurodivergenz des Betreffenden informiert ist, beurteilt das eventuell falsch und als schlechte Performance.
  • Diese Missverständnisse können entstehen, obwohl der/die Betreffende alle erforderlichen Fähigkeiten und Qualifikationen mitbringt, um einen wertvollen fachlichen Beitrag zu leisten und das Team zu bereichern.
  • Manche verbergen oder “maskieren” ihre neurodivergenten Eigenschaften, um sich anzupassen. Das kann zu Stress und Erschöpfung führen und den Arbeitsplatz gefährden – ebenso, wie nicht offen über seine Neurodivergenz sprechen und um entsprechende Anpassung der Arbeitsumgebung bitten zu können.
  • Weniger als 22 % der Autist:innen üben eine sinnvolle berufliche Tätigkeit aus, , die ihrer Ausbildung entspricht (Quelle:Office for National Statistics, UK).

"BRILLANTE SESSION MIT SITUATIONEN AUS DEM WIRKLICHEN LEBEN. WIR MÜSSEN MEHR TUN, UND IHR BEI AUTICON HABT UNS DAS SELBSTVERTRAUEN GEGEBEN, DAMIT ANZUFANGEN!" - KUNDENFEEDBACK

Eine freundlich lächelnde junge Frau

Was Sie erwarten können

  • Die D&I-Trainings werden von Jobcoaches bei auticon entwickelt, die über umfangreiche Erfahrung mit Autist:innen verfügen und aus Disziplinen wie Psychologie, Coaching oder Pädagogik kommen.
  • Außerdem arbeiten Autist:innen von auticon an der Entwicklung der Trainingsinhalte mit und bringen ihre Perspektiven und Erfahrungen ein.
  • Unsere zehn D&I-Trainingsmodule behandeln das Autismus-Spektrum, den Autismus begleitende Komorbiditäten, Arbeitsplatzbeurteilungen, den offenen Umgang mit der Autismus-Diagnose, mentale Gesundheit, Mitarbeitergewinnung und -bindung sowie inklusive Kommunikation.
  • Unsere D&I-Trainings werden in der Regel von einem neurodiversen Tandem durchgeführt. Die Workshops sind durch Diskussionen, Umfragen, Videos und Quizfragen interaktiv und lebensnah.
  • Die Kosten sind variabel und davon abhängig, ob Sie noch andere Services bei uns buchen.

Unser Versprechen

Jedes D&I-Training soll Sie dazu ermutigen, Neurodiversität selbst aktiv zu leben – mit vielen Beispielen, Fallstudien und praktischen Lösungen, die Sie in Ihrem Unternehmen anwenden können. Wir geben nicht nur unser Fachwissen weiter, wir sind Ihr Sparrings-Partner.

Neurodiversität aktiv erleben

Unsere Kunden machen positive Erfahrungen mit Neurodiversität und Inklusion, bauen Vorurteile ab und erreichen ihre Diversity-Ziele. Sie erleben, dass die Arbeit unserer hochqualifizierten Expert:innen ihre internen Abläufe verbessert und ihre Projekte zum Erfolg bringt. In der Umfrage unter unseren Kunden für den letzten auticon Global Impact Report schrieb ein Auftraggeber: „Ich habe jetzt ein viel tieferes Verständnis für den positiven Beitrag, den jemand mit Autismus am Arbeitsplatz leisten kann, und dafür, was Autismus eigentlich ist.”

Klareres Bild von Autismus68%
Mehr Selbstvertrauen bei der Zusammenarbeit mit Autist:innen85%
Besseres Verständnis von Neurodiversität85%
Sehen einen positiven Einfluss auf ihre Unternehmenskultur86%

Lassen Sie uns beginnen

Wir teilen unsere Erfahrung aus über 10 Jahren, geben unser Wissen, unsere Coaching-Expertise und unsere Methode zur Erfolgsmessung weiter.

Machen Sie den ersten Schritt, um Ihre Diversitäts-Ziele zu erreichen. Unser Trainings-Team freut sich über die Kontaktaufnahme.

    Unsere Auswahl an D&I-Trainings zum Thema Neurodiversität

    AWARENESS

    Geeignet für alle Mitarbeitenden
    • Autismus und Neurodivergenz verstehen

    GRUNDLAGEN

    Geeignet für alle Mitarbeitenden
    • Neurodiversität und Autismus am Arbeitsplatz
    • Neurodiversität und Neurodivergenz

    VERTIEFUNG

    Geeignet für Manager, HR-Verantwortliche und Recruiter
    • Rahmenbedingungen am Arbeitsplatz
    • Offener Umgang mit der Diagnose
    • Psychische Gesundheit und Wohlbefinden
    • Inklusive Kommunikation
    • Mitarbeiterbindung
    • Einarbeitungsphase
    • Bewerbungsprozess
    • Workshop für Führungskräfte

    Trainigs zum Thema Neurodiversität im Detail

    AWARENESS

    1. BEWUSSTSEIN FÜR AUTISMUS UND NEURODIVERSITÄT

    Zielgruppe: Offen für alle / Führungskräfte
    Anzahl der Teilnehmer: unbegrenzt
    Dauer: 60 min

    Lernziele:

    • Lernen Sie auticon kennen – wer wir sind, was wir tun und wie wir es tun
    • Mehr Sicherheit, wenn Sie über Neurodiversität sprechen
    • Kognitive Unterschiede und autistische Stärken
    • Autismus am Arbeitsplatz
    • Gemeinsame Diskussion

    GRUNDLAGEN

    2. NEURODIVERGENZ UND AUTISMUS AM ARBEITSPLATZ

    Obligatorisch vor den Vertiefungs-Modulen.
    Zielgruppe: offen für alle
    Anzahl der Teilnehmer: unbegrenzt
    Dauer: 135

    Lernziele:

    • Neues und/oder verbessertes Verständnis von Neurodiversität.
    • Grössere Akzeptanz und besseres Verständnis für Autismus, besonders:
      – Psychologische Grundlagen
      – Medizinisches und soziales Modell
      – Stärken und Herausforderungen
    • Best Practices für eine gute Zusammenarbeit mit Ihren Autist*innen
    • Anleitung zu Gesprächen über Anpassungen am Arbeitsplatz

    3. NEURODIVERSITÄT UND NEURODIVERGENZ

    Obligatorisch vor weiteren Modulen.
    Zielgruppe: offen für alle
    Anzahl der Teilnehmer: unbegrenzt
    Dauer: 135 min

    Lernziele:

    • Baut auf dem auf, was Sie im Modul 1 gelernt haben
    • Begleitende Erkrankungen und ihre Prävalenz bei Autist*innen
    • Psychische Gesundheit
    • Autismus, Neurodivergenz und Komorbiditäten verstehen
    • Stärkenbasiertes Unterstützungsmodell
    • Praxisarbeit: Fallstudien

    VERTIEFUNG

    4. RAHMENBEDINGUNGEN AM ARBEITSPLATZ

    Teilnehmerkreis: Botschafter:innen / Steuerungsgruppe / HR / D&I / Manager:innen
    Anzahl der Teilnehmer: unbegrenzt
    Dauer: 90 min

    Inhalt:
    Damit neurodivergente Menschen ihren Kolleg:innen am Arbeitsplatz gleichgestellt sind und ihr volles Potenzial ausschöpfen können, brauchen sie andere Rahmenbedingungen. Unsere Experten erarbeiten mit ihnen und ihren Vorgesetzten die nötigen Anpassungen.

    Einige Eigenschaften neurodivergenter Menschen können zur Herausforderung in neurodiversen Teams werden. Obwohl sie für eine erfolgreiche Zusammenarbeit und auch für die Performance des/der neurodivergenten Mitarbeitenden kritisch sind, werden sie oft vernachlässigt, etwa die Kommunikation im Projekt. Wir zeigen Ihnen, wie ein Team sich auf jedes Mitglied einstellen kann.

    Lernziele:

    • Was ist eine Arbeitsplatzanalyse?
    • Was ist bei neurodivergenten Kolleg:innen anders?
    • Wie kann eine Arbeitsplatzanalyse Führungskräften und neurodiversen Teams helfen, besser zusammenzuarbeiten?

    Workshop: Wie sieht die Arbeitsplatzanalyse für Ihr Unternehmen aus?

    5. OFFENER UMGANG MIT DER DIAGNOSE

    Zielgruppe: Botschafter:innen / HR / D&I / Manager:innen
    Anzahl der Teilnehmer: unbegrenzt
    Dauer: 90 min

    Zusammenfassung:
    Der offene Umgang mit ihrer Diagnose kann zum Beispiel für Autist:innen beängstigend sein und ist oft mit vielen negativen Erfahrungen verbunden.

    Wir helfen Ihnen dabei, eine inklusive Umgebung zu schaffen, in der neurodivergente Kolleg:innen offen über ihre Diagnose sprechen können. Wir möchten, dass sie und ihre Vorgesetzten sich in einem so sensiblen Moment unterstützt und sicher fühlen.

    Lernziele:

    • Was bedeutet der offene Umgang mit der Diagnose für neurodivergente Menschen?
    • Diagnose und Identifikation
    • Führungskräfte lernen, auf das eigene Handeln zu vertrauen
    • Offenheit fördern und bessere Unterstützung bieten
    • Hilfreiche Prozesse und Kultur

    6. PSYCHISCHE GESUNDHEIT UND WOHLBEFINDEN

    Zielgruppe: Botschafter:innen / HR / D&I / Wellbeing Team / Manager:innen
    Anzahl der Teilnehmer: unbegrenzt
    Dauer: 90 min

    Zusammenfassung::
    Unserer Erfahrung nach ist die psychische Belastung ein häufiger Grund für Fehlzeiten.
    Psychische Probleme wie Angstzustände und Depressionen sind bei Autist*innen häufig anzutreffen und stellen sich man sie von anderen Menschen kennt oder erwartet.

    Wir helfen Ihnen, dies zu verstehen und einfühlsame Methoden zur Unterstützung Ihrer Kolleg*innen anzuwenden.

    Lernziele:

    • Warum die Unterstützung der psychischen Gesundheit den grössten Einfluss auf die Produktivität und das Wohlbefinden am Arbeitsplatz haben kann
    • Zusammenhang zwischen Angst und Depression und Neurodivergenz
    • Lernen Sie, präventive Methoden anzuwenden

    Fallstudien zur Bewältigung von Worst-Case-Szenarien

    7. INKLUSIVE KOMMUNIKATION

    Zielgruppe: Botschafter:innen / HR / D&I / Manager:innen
    Teilnehmerzahl: unbegrenzt
    Dauer: 90 min

    Zusammenfassung:
    Kommunikation in all ihren Formen ist für die meisten neurodivergenten Menschen eine zentrale Herausforderung. Dennoch ist eine erfolgreiche Kommunikation am Arbeitsplatz unerlässlich.

    Unsere Best Practices wirken sich positiv auf jeden in Ihrem Team aus. Sie haben einen grossen Einfluss auf Ihre neurodivergenten Kolleg*innen und die Teams, die mit ihnen zusammenarbeiten.

    Lernziele:

    • Verringerung von Kommunikationsproblemen
    • Wie man bevorzugte Kommunikationsmethoden einsetzt
    • Allgemeine inklusive Sprache für positiven Einfluss auf das Team

    Fallstudien zur Kommunikation am Arbeitsplatz

    8. EINARBEITUNGSPHASE

    Zielgruppe: Botschafter:innen / HR / D&I / Manager:innen
    Anzahl der Teilnehmer: unbegrenzt
    Dauer: 90 min

    Zusammenfassung:
    Sie haben jemanden eingestellt, der während des Einstellungsprozesses offen über seine/ihre Diagnose gesprochen hat. Sie haben das im Moment der Bewerbung unterstützt. Wie können Sie zeigen, dass diese Unterstützung auch nach Abschluss des Arbeitsvertrags dauerhaft anhält?

    Die erste Zeit in einem neuen Job kann für Autist:innen mit Ängsten verbunden sein. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ihnen helfen und so viele Stolpersteine wie möglich aus dem Weg räumen können.

    Lernziele:

    • Guter Start für Vorgesetzte und neurodivergente Kolleg:innen
    • Vermeiden Sie Stressfaktoren bei der Einarbeitung
    • Was können Sie bereits vor dem ersten Tag tun?
    • Wie sieht die erste Woche aus?

    9. MITARBEITENDENBINDUNG

    Zielgruppe: Botschafter:innen / HR / D&I / Manager:innen
    Anzahl der Teilnehmer: unbegrenzt
    Dauer: 90 min

    Zusammenfassung:
    Mitarbeitende dauerhaft an das Unternehmen zu binden ist eine Herausforderung. Viele neurodivergente Fachkräfte, die es geschafft haben, einen Job zu finden, verlassen ihren Arbeitgeber nach kurzer Zeit wieder.

    Wir führen Sie durch einige besonders kritische Phasen der Mitarbeiterbindung und helfen Ihnen damit, neu gewonnene Talente auch langfristig im Team zu halten.

    Lernziele:

    • Verbessern Sie Ihre Mitarbeiterbindung, reduzieren Sie den Bedarf an Neueinstellungen
    • Passen Sie ihre Mitarbeiterbindung an neurodivergente Kolleg:innen an
    • Erkennen Sie, welche Prozesse durch mangelnde Inklusion beeinträchtigt werden
    • Umgang mit Beförderungen, regelmässigen Mitarbeitergesprächen und Leistungsbeurteilungen, Wechsel von Vorgesetzten oder Teams

    10. REKRUTIERUNG VON MITARBEITENDEN

    Zielgruppe: Botschafter:innen / HR / D&I / Manager:innen
    Anzahl der Teilnehmer: unbegrenzt
    Dauer: 120min

    Zusammenfassung:
    Herkömmliche Bewerbungsprozesse sind ein Hindernis für neurodivergente Talente und ein Grund dafür, dass Unternehmen sie nicht als Fachkräfte für sich gewinnen können.

    Lernen Sie, wie kleine Änderungen einen grossen Unterschied für Ihre neurodivergenten Talente machen können und sich auch auf alle anderen Bewerber:innen positiv auswirken.

    Lernziele:

    • Erkennen Sie Hürden in Ihren Bewerbungsprozessen und räumen Sie sie beiseite
    • Allgemeine Anpassung Ihrer Prozesse
    • Bewerten Sie Ihre Anwerbungsprozesse und justieren Sie sie neu
    • Warum wir keine Vorstellungsgespräche führen
    • Welche Werkzeuge brauchen Manager:innen?

    WORKSHOP FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE

    Zielgruppe: Botschafter:innen / HR / D&I / Manager:innen
    Anzahl der Teilnehmer: unbegrenzt
    Zeit: individuell

    Inhalt:

    Maßgeschneidert für Sie.

    Eine freundlich lächelnde junge Frau

    Treffen Sie Kirsty - Global Director Neuroinclusion Services

    Ich bin zu auticon gekommen, um unser neurodiverses Team mit meinem Performance-Coaching, meinen Praktiken für Wellbeing (als zertifizierte Yogalehrerin) und der Erfahrung aus meiner früheren Karriere in der Finanzbranche zu unterstützen. Aufgrund meiner persönlichen Erfahrung mit Ängsten und der Tatsache, dass ich neurodivergente Familienmitglieder habe, bin ich mit den Herausforderungen und den Vorteilen von Selbsthilfe, den Aspekten einer offenen Kommunikation über Diagnosen und der individuellen Unterstützung von Menschen in unterschiedlichen Rollen vertraut.

    Heute leite ich auticons Bereich für die Unterstützung von Partnern bei der Inklusion von neurodivergenten Fachkräften durch Beratung, passende Tools und Anleitungen. Dadurch können auch andere Teams die Methoden praktizieren und in ihrem Unternehmen verankern, die auticon erfolgreich für die Inklusion nutzt .

    Welches “Autismus-Masking”-Verhalten können Arbeitgeber erkennen und wie können sie darauf reagieren
    Die Kunst des Masking besteht darin, dass Arbeitgeber es vielleicht nie erkennen. Bei vielen Autist*innen ist diese Fähigkeit perfekt ausgeprägt, und manche wissen selbst nicht, wo ihr Masking beginnt und endet.

    Einige mögliche Indikatoren sind z. B. die immer gleichen Antworten auf herkömmliche Smalltalk-Fragen mit der immer gleichen Körperhaltung, demselben Ton und den selben Wörtern.

    Masking kostet Energie und kann in einer hyper-sozialen Umgebung zu kognitiver Überlastung und schwerer sozialer Angst führen. Eine Lösung besteht darin, geduldig, mitfühlend und verständnisvoll zu sein, während jemand sich bemüht, Teil eines Teams zu sein.

    Was denken Sie, was Arbeitgeber bei der Unterstützung autistischer Mitarbeitenden falsch machen?

    Angst ist eines der grössten Hindernisse für eine gute Unterstützung autistischer Menschen am Arbeitsplatz. Arbeitgeber haben vielleicht Angst, etwas Falsches zu sagen, falsch zu unterstützen oder einfach nicht darauf vorbereitet zu sein, dass jemand am Arbeitsplatz offen mit seiner Diagnose umgeht .

    Aus diesem Grund ist der Aufbau von Vertrauen wichtig. Im Rahmen unseres Neuro-D&I -Trainings vermitteln wir allgemeine Unterstützungsstrategien, die eine grosse Wirkung haben

    Was müssen Arbeitgeber über die Durchführung von Vorstellungsgesprächen mit autistischen Menschen wissen?

    Oft kann man von einer autistischen Person nicht erwarten, dass sie ihre Stärken in einem Vorstellungsgespräch gut zur Geltung bringt, weil man alle ihre größten Herausforderungen testet.

    Eine Lösung besteht darin, die Fragen für das Vorstellungsgespräch im Voraus zu stellen. Diese proaktive Maßnahme ermöglicht es Autist:innen, die Beantwortungszeit zu verkürzen, starke Ängste abzubauen und zu planen, in welche Richtung ein Gespräch gehen kann. Dies ist eine einfache Möglichkeit für Arbeitgeber, das Risiko zu verringern, den richtigen Kandidaten für eine Stelle zu verlieren.

    Wie können Unternehmen ihre Teams schulen, um autistische Mitarbeitende besser zu unterstützen? Welche Ressourcen sind verfügbar?

    Während ein allgemeines Verständnis von Autismus für jedes Teammitglied hilfreich ist, sind Manager:innen und D&I-Teams die direkten Ansprechpartner. Diese Teams müssen wissen, wie sie mit spezifischen Szenarien und Herausforderungen souverän umgehen können. Ein stärkenbasiertes Unterstützungsmodell kann neurodivergente Kolleg:innen und Führungskräfte gleichermassen fördern.

    Skip to content